Was muss man nach einer Brustvergrößerung beachten?

12

Wie nach jeder Schönheitsoperation besteht die Brustvergrößerung nicht nur aus der Operation selbst, sondern beinhaltet auch ein aufklärendes Vorgespräch sowie überaus notwendige Nachuntersuchungen. Damit die Brustvergrößerung für den Patienten ein wahrer Erfolg wird, müssen die Ratschläge des Chirurgen unbedingt Folge geleistet werden. Treten Sie die Nachuntersuchungen nicht mit der notwendigen Ernsthaftigkeit entgegen, so kann das Endergebnis, welches in der Regel erst nach einem halben oder einem Jahr vollständig ist, durchaus negative Eigenschaften aufweisen.

Nach der Operation ist für die meisten Patienten ein gewisses Schmerzempfinden normal. Dieses ist unter anderem abhängig von dem Empfindlichkeit des Patienten sowie die Verarbeitung des eigenen Körpers. Je nach Operationsmethode wird das jeweilige Implantat vor oder hinter dem Brustmuskel eingesetzt – hierdurch werden auch unterschiedliche Schmerzfaktoren von Patienten wahrgenommen. In der Regel ist der Schmerz beim Einsatz eines Implantates hinter dem Brustmuskel größer, als die andere Variante. Ebenso hat die Implantatsgröße einen entscheidenden Einfluss auf die Schmerzempfindung nach der OP, da sich die Haut dementsprechend dehnen oder verändern muss und somit der Körper einen gewissen Zeitraum benötigt, bis sich die neue Situation eingependelt hat.
In der ersten Zeit nach der Operation wird der Patient allenfalls ein gewisses Spannungsgefühl im Bereich der Brüste verspüren, welches durch die Dehnung von Gewebe und Haut zurückzuführen ist. Durch Schwellungen, Rötungen und Hämatomen ist meist direkt nach der OP nicht ersichtlich, wie sich das Endergebnis darstellen wird. Weiterhin ist das Tastgefühl durch die Implantate anfangs trügerisch: die neuen Brustkissen wirken zuerst relativ hart, doch diese Situation liegt an der Schwellung der Haut und der Geweberegion, die von dem Implantat umgeben ist.

Nach der Operation wird Ihnen jeder Facharzt oder Chirurge anraten, die Freizeitaktivitäten oder sportlichen Vorlieben dem derzeitigen Zustand anzupassen. Die Brustoperation ist nicht nur für den Arzt ein großer Eingriff – auch Sie selbst und Ihr Körper müssen sich an die neuen Gegebenheiten gewöhnen. Erste leichte Aktionen im Bereich Sport sind erst nach ungefähr zwei Monaten wieder erlaubt, da ansonsten die Gefahr des Reißens der Nähte zu groß sein könnte. Auch das Fitnessstudio ist in dieser Zeit tabu: auch nach Ablauf von zwei Monaten sollten Sie es hier langsam angehen lassen und eine übermäßige Belastung des Brustbereiches vermeiden.
Ebenso wie der Sport genehmigen sich viele Menschen hin und wieder gern einen Solarium- oder Saunenbesuch. Auch hier gilt die Devise erst nach Ablauf von zwei Monaten nach der Operation solche Vergnügen wieder in Anspruch zu nehmen. Wer nicht Gefahr laufen möchte, dass durch erhöhtes Schwitzen oder Bräunen die Narben und Nähte sich unschön verfärben oder Fehlpigmentierungen entstehen, sollte diesen Rat seines Arztes unbedingt Folge leisten.

Nach der Schönheitsoperation ist es leider nicht möglich wie gewohnt auf dem Bauch zu schlafen, sondern sich in den nächsten vier bis sechs Wochen auf die Rücken- oder Seitenlage zu beschränken. Dies hängt natürlich von dem persönlichen Empfinden ab, da sich die Haut allerdings wegen der Implantate ohnehin schon strapaziert fühlt, reagieren die Patientinnen durch das Druckgefühl beim Schlafen auf dem Bauch meist empfindlich. Nach der Eingewöhnungsphase ist ein Schlafen auf dem Bauch hingegen durchaus möglich.
In den folgenden Wochen nach der Brustvergrößerung werden Sie sich gewiss ein wenig umstellen müssen. Normale Tätigkeiten im Haus und im Garten müssen sich aufgrund des neuen Brustumfanges neu einpendeln, das Tragen von schweren Gegenständen oder Gerätschaften ist zu Anfang nicht erlaubt und auch das Herunterholen von Materialien aus großer Höhe wie beispielsweise die Terrine aus dem Hängeschrank oder der Pullover, der ausgerechnet ganz oben im Kleiderschrank hängt, sollten in der ersten Zeit vermieden werden.

Natürlich soll das Leben mit dem Partner nach der Operation in nichts nachstehen. Hier brauchen sich die Patienten keinerlei zu sorgen, denn was Spaß macht ist auch erlaubt. Dennoch könnte es in der Eingewöhnungsphase zu Sensibilitätsstörungen im Brustbereich kommen, welche sich in der Regel mit der Zeit der Heilung wieder legen. Beachten Sie jedoch grundsätzlich, dass Sie die Brust zuerst nicht allzu sehr beanspruchen.
Damit die Heilungsphase reibungslos und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit abläuft, ist für eine schöne Narbenbildung und unkomplizierte Gewöhnungszeit das Tragen eines speziellen BHs von Nöten, der bis zu sechs Wochen getragen werden muss.
Nochmals wird den Patienten ans Herz gelegt, dass Eigenregie nach einer Schönheitsoperation nicht angebracht ist. Nach der Brustvergrößerung sollten Sie in regelmäßigen Abständen die Nachsorgeuntersuchungen bei Ihrem Facharzt und Chirurgen wahrnehmen.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Datenschutzinfo