Was genau gilt als kosmetischer Eingriff?

1

Fast jeden Tag hört man über neue schönheitschirurgische Eingriffe. Um gerade bei diesem Thema einen Überblick zu behalten, fällt besonders dem Laien nicht leicht. Heutzutage ist von Kopf bis Fuß fast alles zu machen: ob Doppelkinnkorrektur, Brustvergrößerung, Bauchstraffung oder Polifting – mit einem guten Chirurgen an der Seite und dem nötigen Kleingeld in der Tasche lassen sich nahezu alle Wünsche nach Korrektur erfüllen.
Dennoch kommen viele Menschen nicht umhin sich zu fragen, ob jene Patienten sich auch klar machen, was sie ihrem Körper für Belastungen aufbürden.

Jede Operation, sei es nun eine Schönheitsoperation oder ein medizinisch notwendiger Eingriff, ist für den Körper Stress pur. Bevor sich ein Patient für eine Schönheitsoperation entschließt, sollte derjenige sich wirklich überlegen, ob er dies seinem Körper zumuten möchte.
Dennoch sei erwähnt, dass kosmetische Eingriffe oder schönheitschirurgische Operationen nicht immer etwas mit Eitelkeit oder dem Streben nach Schönheit zu tun hat. In einer Vielzahl der Fälle sind solche Operationen notwendig, um das Selbstbewusstsein zu stärken, Fehlstellung von speziellen Körperarealen zu korrigieren, Hautprobleme zu beseitigen oder Entstellungen nach Unfällen oder anderen Operationen zu beheben. Wie schwer muss es einer Frau fallen, die nach dem langwierigen Kampf gegen den Brustkrebs vielleicht ihre Brust hergeben musste? Wie sehr leidet ein Mann, der nach einem schweren Autounfall mit störenden, für jeden Menschen sichtbaren Narben leben muss?
Dies sind nur einige Beispiele – in Wirklichkeit müssen Mediziner sich tagtäglich mit diesen schwierigen Fällen beschäftigen und den Patienten psychische Belastungen abnehmen.
Mit modernsten Methoden lassen sich viele solcher Problemfälle allerdings relativ schnell beseitigen.
Die Begebenheiten, welche als medizinische Indikation bezeichnet werden, treten wesentlich häufiger auf, als man vermuten würde. Nasenkorrekturen oder Ohrenkorrekturen, welche aufgrund dessen vollzogen werden, weil der Patient nicht mit dem Erscheinungsbild seines Äußeren zurecht kommt, Entfernungen von Krampfadern, welche gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen oder Fehlstellungen des Gebisses, die mitunter das Selbstwertgefühl zerrütten sind nur eine Handvoll von zahlreichen Schicksalen.

Hingegen sind Operationen wie Bleaching – Aufhellung der Zähne -, eine Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung, ein komplettes Facelifting oder Botoxbehandlungen sowie dauerhafte Haarentfernungen in den seltensten Fällen medizinisch notwendig. Hier treten die Patienten deshalb an den Facharzt heran, um sich selbst wohler in der Haut zu fühlen und möglicherweise auch deshalb, um etwas für sich selbst zu tun.
Ob es sich nun um eine dringend notwendige Operation oder einen Eingriff aus persönlichen Gründen handelt, ist letztendlich unentscheidend: denn mit jedem chirurgischen Eingriff steigt auch das Risiko gewissen Komplikationen oder Nebenwirkungen ausgesetzt zu sein, den eigenen Körper zuviel zu zumuten und eventuell auch mit einem weniger zufrieden stellendem Resultat die Klinik zu verlassen. Mit all diesen Besorgnissen beschäftigt sich natürlich ein Chirurge, der sich nicht nur um sein Honorar oder die Operation kümmert, sondern sich sowohl Zeit für ein Vorgespräch als auch den Patienten nimmt und die Nachuntersuchungen sorgsam abwickelt.

Bedenken Sie vor dem Eingriff alle Faktoren, welche für und gegen eine Operation sprechen. Reden Sie gern auch mit Familien und Freunden über Ihr Vorhaben, dies könnte durchaus Ihren Entschluss beeinflussen.
Für einen guten schönheitschirurgischen Eingriff ist ein kompetenter und qualifizierter Facharzt nötig. Lassen Sie sich hier von dem Arzt Ihres Vertrauens, Beratungsstellen und Familie beraten. Hierdurch kann Ihnen unter Umständen sicherlich viel Ärger und Geld erspart werden.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

1 Kommentar

Datenschutzinfo