Schönheitsoperation – Ohrläppchenkorrektur

0

Allgemeine Beschreibung der Ohrläppchenschäden

Wer jahrelang schweren Ohrschmuck getragen hat oder durch verschiedene Piercingvarianten – wie zum Beispiel beim Tunnel, bei dem je nach Geschmack durch unterschiedliche Plugs das Ohrläppchen gedehnt wird – Schäden am Ohrläppchen erkennt, kann das Aussehen durch eine Ohrläppchenkorrektur behandeln lassen. Ob hier größere Einbußen durch Piercings, durch einreißende oder hängende Läppchen entstanden sind, ist nicht maßgeblich. Wenn sich der Patient mit dem äußeren Erscheinungsbild des Ohrläppchens nicht mehr wohl fühlt, kann ausgeleierte, geschädigte oder sogar abstehende Ohrläppchen wieder korrigieren lassen.

Behandlung der Ohrläppchenkorrektur

Frauengesicht- Schönheitsoperation OhrläppchenkorrekturFrauengesicht- Schönheitsoperation OhrläppchenkorrekturEine Behandlung oder Rekonstruktion der Ohrläppchen ist je nach Ausmaß recht einfach zu korrigieren und findet im Allgemeinen ambulant unter örtlicher Betäubung statt. Dank der heutigen Medizin können sehr schnell und zügig die Ohrlochränder aufgefrischt, Risse oder Schäden behoben und überschüssige Hautlappen entfernt werden. Ein guter Chirurge, der von seinem Handwerk versteht, wird innerhalb kürzester Zeit mit wenigen Handgriffen das Ohrläppchen neu modelliert und ästhetisch formen können. Je nach Aufwand und individuellen Wünschen des Patienten liegt hier die Operationsdauer zwischen einer halben bis dreiviertel Stunde.
Was genau gemacht werden kann, was nicht mehr möglich ist und inwieweit die Ästhetik wieder gegeben ist, wird im ausführlichen Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt erläutert werden.

Risiken und Nebenwirkungen der Ohrläppchenkorrektur

Da die Ohrläppchen meist als recht schmerzunempfindlich gelten ist eine Operation für die meisten Patienten unter örtlicher Betäubung ausreichend. Vor der OP erhält der Patient eine schmerzlindernde Injektion, ist jedoch während des Eingriffes wach und vollkommen ansprechbar. Dadurch entsteht eben der Vorteil, dass der Patient während des Eingriffes mitentscheiden kann, ob weitere Korrekturen nötig sind oder nicht.
Besondere Risiken oder Nebenwirkungen sind recht selten. Zu etwaigen Komplikationen kann es kommen, wenn eine Symmetrie zwischen den beiden Ohrläppchen nicht mehr gegeben ist, Infektionen nach der Ohrläppchenkorrektur auftreten, ungewollte Narben auftauchen, Unebenheiten entstehen oder das Gefühlsempfinden getrübt ist. In der Regel sind diese Nebenwirkungen jedoch gering und sollten bei Problemfällen sofort mit dem entsprechenden Arzt abgeklärt werden.

Kosten der Ohrläppchenkorrektur

Die einzelnen Fälle kostentechnisch hier abzuklären ist nicht möglich, da jeder Fall individuell und verschieden sein kann. Fakt ist jedoch, dass sich die gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen eher selten zur Kostenbeteiligung bekennen, so dass die Begleichung der Rechnung dem Patienten selbst obliegt. Dies liegt daran, dass eine Ohrläppchenkorrektur von den Krankenkassen als nicht medizinisch notwendige Operation anerkannt wird, sondern ein Eingriff aus ästhetischen Gründen ist. Je nach Aufwand, individuellen Wünschen und Methoden des Chirurgen kann hier ein Preis zwischen 300€ – 900€ entstehen. Die Kostenfrage wird jedoch im persönlichen Vorgespräch geklärt werden können.

Nachbehandlung der Ohrläppchenkorrektur

Nach dem Eingriff entstehen dem Patienten fast keine Einschränkungen, so dass er wie gewohnt seinen Alltag weiter beschreiten kann. Eine Rückkehr in den beruflichen Alltag ist meist schon nach drei Tagen gewährleistet. Es wird jedoch ans Herz gelegt, nach dem Eingriff keinen Ohrschmuck zu tragen, damit die Stabilisierung der Ohrläppchen möglich ist. Allgemein empfiehlt es sich sogar ein Tragen von Ohrschmuck erst nach Ablauf von drei Monaten wieder in Erwägung zu ziehen. Die entstandenen Nähte werden in der Regel nach ein bis zwei Wochen entfernt. Mögliche Infektionen oder Schmerzen sowie Druckgefühle können oft mit Antibiotika oder kühlenden Elementen behoben werden.

Leben nach der Ohrläppchenkorrektur

Auch wenn es einem im Alltag kaum auffallen mag, so spielen die Ohrläppchen hingegen meist eine zentrale Rolle. Daher ist es wichtig, nach dem Eingriff beispielsweise bei der täglichen Körperpflege vorsichtiger zu sein. Waschen Sie Ihre Haare mit bedacht und lassen Sie kein Shampoo, Kuren oder Spülungen in die frischen Wunden gelangen. Auch vom Färben oder Tönen der Haare sollte erstmal Abstand genommen werden, da auch hier die Chemie in die Behandlungsstellen geraten könnte.
Fönen ist auch nicht ratsam, da hier die Gefahr auftreten könnte, dass aufgrund der Narkosewirkungen Taubheitsgefühle in den Ohren entstehen, was bei zu großer Hitze zu leichten Verbrennungen der Ohren führen kann.
Das Tragen von Schmuck ist wie bereits erwähnt, erst nach Ablauf von drei Monaten ratsam. Dennoch gibt es weitere Situationen, auf die Patienten achten sollten: streifen Sie Ihre Kleidung vorsichtig über den Kopf, so dass nicht an den Ohrläppchen gerissen oder gezerrt werden muss. Neues Stechen von Ohrlöchern ist ebenfalls erst dann empfohlen, wenn die Wunden vollkommen abgeheilt sind.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo