Schönheitsoperation Halslift

0

Allgemeine Informationen zum Halslift

Erschlafft die Haut am Hals, so ist dies darauf zurückzuführen, dass dort die Alterung aufgrund der Muskelschwäche im fortgeschrittenen Alter und in manchen Fällen auch wegen der Verlagerung des Fettgewebes stattgefunden hat. In Fachkreisen wird diese ebenso mit dem Aussehen eines „Truthahnhalses“ verglichen, doch ein faltiger Hals selbst lässt nicht nur den Hals allein alt aussehen, sondern bestimmt auch das Gesamtaussehen des Gesichtes. Unser Gesicht ist mit dem Hals eng verbunden, nicht nur anatomisch, sondern auch in optischer Hinsicht. Somit zieht eine alterbedingt schlaffe Halspartie auch ein recht jugendliches Gesicht in Mitleidenschaft. Dies kann im zunehmenden Alter bei vielen Menschen ebenso durch unschöne Hautlappen im Halsbereich verstärkt werden. Die Fettansammlungen am Hals lassen sich weder mit Diät noch mit sportlichen Aktivitäten bekämpfen oder rückgängig machen. Mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen kann diese Alterserscheinung jedoch gezielt bekämpft werden.

Behandlung eines Halslifts

Nach einem eingehenden Gespräch mit dem Chirurgen werden dem Patienten Möglichkeiten sowie Einschränkungen des operativen Umfanges erläutert und über Risiken oder Nebenwirkungen informiert. Ist dieses Informationsgespräch detailliert geführt worden, kann über verschiedene Halsliftverfahren aufgeklärt werden, wobei der Facharzt jeweils die Vorzüge und Anwendungsbereiche des Eingriffs dem Patienten darlegen wird. Hierbei wird dem Patienten eine einfache Halsstraffung oder ein Halslift in Kombination mit einem Facelift angeboten. Ein zusätzliches Facelift kann dahingehend sinnvoll sein, um den Gesamteindruck des Gesichts- und Halsbereiches nach dem operativen Eingriffs zu gewährleisten. Nachdem der Fachchirurge die Hautelastizität und Beschaffenheit überprüft hat, wird er einer Fettabsaugung befürworten, wenn sich diese bei Patient mit gutem Bindegewebe anbietet. Die Operation an sich wird mittels einer Vollnarkose durchgeführt. Durch einen kleinen Schnitt unter dem Kinn sowie hinter den Ohrläppchen wird das Fett vorsichtig und sorgfältig abgesaugt. Ist eine sehr gute Elastizität der Haut gegeben, wird sie nach dem Eingriff den natürlichen Konturen des Gesichts folgen. Fehlt der Haut allerdings die nötige Straffheit wird neben der Fettabsaugung im Anschluss über dieselbe Schnittführung etwas überschüssige Haut entfernt. Je nach Veranlagung wird der Chirurge eine zusätzliche Versetzung der Muskelstränge im Halsbereich vornehmen, da diese Maßnahme das Endergebnis eine optisch harmonisierte Hals-Gesichtspartie unterstützt.

Kosten des Halslifts

Für die Krankenkassen gelten Schönheitsoperationen nicht als medizinisch notwendig, sondern als rein ästhetischen Eingriff. Aus diesem Grund werden weder die gesetzlichen noch die privaten Krankenkassen die Kosten für ein Halslift oder sonstige chirurgischen Eingriffe übernehmen und sind alleinig vom Patienten zu tragen. Für einen Halslift kommen daher für einen Patienten Kosten in Höhe von 1.500€ bis ungefähr 3.500€ zu. Wird diese Operation in Kombination mit einem Facelift vorgenommen können insgesamt Kosten in Höhe von 7.500€ entstehen.

Risiken und Nebenwirkungen des Halslifts

Nach der Operation ist es normal, wenn im Gesichts- und Halsbereich Schwellungen, Taubheitsgefühle und auch leichte Schmerzen auftreten, welche jedoch mit speziellen Medikamenten gelindert werden können. Weiterhin können Hämatome, Verletzungen der Nerven, Infektionen oder allergische Reaktionen auf Medikamente nicht auszuschließen sein. Das Risiko kann allerdings durch Anweisungen des Chirurgen und sorgfältiger Nachbehandlung gemindert werden. Deshalb ist bei der Suche nach einem Fachchirurgen stets eine gute Recherche und geschätzte Hinweise von Patienten oder Ärzten hinzu zu ziehen.

Nachbehandlung des Halslifts

Nach dem Halslift sind die ersten vierzehn Tage entscheidend für den Fortschritt und positive Heilung des Halsbereiches. Nach dieser Zeit ist eine Endergebnis bereits deutlich erkennbar und lässt mögliche asymmetrische Verformungen erkennen. Ist mit dem Halslift eine Fettabsaugung vorgenommen worden, so werden zusätzlich zum Wundflüssigkeitsablauf Lymphdrainagen eingesetzt, welche die Heilung unterstützen sollen. Diese werden in der Regel nach wenigen Tagen wieder entfernt. Nach Abschluss des operativen Eingriffes wird dem Patienten ein Halskompressionsverband angelegt, welcher notwenig ist, um starke Blutungen zu vermeiden, auch wenn dieser von Patienten als störend empfunden wird. Die ersten Tage wird der Patient im Bett verbringen und schmerzlindernde Mittel einnehmen. Um den Hals zu entspannen ist die Rückenlage besonders empfehlenswert.
Zum Schutz der Nähte und Wunden wird dem Patienten angeraten für die folgenden vier Wochen von sportlichen Aktivitäten oder anstrengenden Bewegungsabläufen Abstand zu nehmen. Durch schnelle oder unbedachte Bewegungen kann es zum Reißen der Wunden kommen, welche eine zusätzliche Nachbehandlung erfordern. Direkte Sonneneinstrahlung, Saunen- oder Solarienbesuche sind für weitere acht Wochen auszusetzen, da die Pigmentierung der Narbe ein verändertes Hautbild entstehen lassen könnte, so dass diese stärker sichtbar wäre.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo