Anti Aging für die Hände

1

Was das Gesicht, die Augen und die Falten an Mundwinkeln, Hals und Dekolleté betrifft, weiß man, dass die Medizin und Technik doch höchst ausgereift ist. Doch viele vergessen, dass es auch Körperstellen gibt, deren Alter trotz regelmäßiger Lifting deutlich erkennbar ist: die Hände. Wenn die Lippen aufgefüllt sind, die Augenfältchen gestrafft und der Busen geliftet, kann wahrscheinlich kaum ein Außenstehender das wahre Alter der Person erraten – schaut man hingegen auf die Hände, lässt sich hier allerhand erkennen.

In Nullkommanichts an Händen faltenfrei

Einige Menschen ärgert es tatsächlich, dass die verräterischen Spuren an den Händen deutlich das wahre Alter preisgeben. Durch

  • UV-Strahlung,
  • Umwelteinflüsse,
  • Waschen und Trocknen,
  • Kontakt mit vielerlei Substanzen
  • und die alltägliche Nutzung

sind die Hände quasi non-stop für uns im Einsatz. Das macht die Haut der Hände jedoch stetig dünner und oftmals trocknet die Haut auch enorm aus. Mit zunehmenden Alter verliert die empfindliche Haut der Hände noch ein weiteres wichtiges Element: Elastizität. Die Haut wird infolgedessen faltig, Venen treten hervor und eine Alterung ist erkennbar.

Während nun dem Gesicht mit stetigem Alter mehr Achtung und Aufmerksamkeit geschenkt wird, das Anlitz praktisch vor Frische strahlt, werden die Hände eher stiefmütterlich behandelt. Damit das allgemeine Körperbild auch harmoniert, sollte den Händen ebenso ein gewisses Maß an Eifer geschenkt werden.

Wie kann man die Hände verjüngen?

Mit einem so genannten Lipofilling können die Hände aufgewertet werden. Durch eine Unterspritzung der Haut mit diesem Eigenfett erzielt man somit einen positiven Effekt, welcher die Hände optisch verjüngt. Vorteil: durch den Einsatz von Eigenfett sind die Chancen äußerst gering, dass der Körper auf den Eingriff negativ reagiert. Weiterhin bleibt das Volumen längerfristig im Einsatz, der Körper baut das körpereigene Material nur langsam ab.

Wie genau geht man bei der Handverjüngung vor?

Bei der Handverjüngung wird mit Hilfe von feinsten Kanülen ein Einspritzverfahren vorgenommen. Zuerst werden an einer anderen Stelle körpereigene Fettzellen entnommen, welche anschließend in einer separaten elektrischen Zentrifuge aufbereitet werden. Hier werden die zerstörten Zellen und Blutreste herausgefiltert, so dass nur noch das reine Fettgewebe übrig bleibt. Diese hochkonzentrierte Fettmasse kann nun dank kleinster Kanülen ambulant unter örtlicher Betäubung an die betroffenen Stellen der Hände injiziert werden.

Da der Fortschritt der Technik heutzutage äußerst modern und schonend ist, überlebt ein Großteil der eingepflanzten Fettzellen die Prozedur und hinterlässt so ein gleichmäßiges Ebenbild der Hände. Dieses natürliche Volumen soll Falten glätten und vorgetretene Venen in den Hintergrund befördern.

Kann es bei dieser Behandlung zu Nebenwirkungen kommen?

Nach der Behandlung kann es anfangs zu Blutergüssen und etwaigen Schwellungen kommen. Dies ist nicht verwunderlich, da die Haut an den Händen fein, dünn und äußerst empfindlich isst. Das endgültige Ergebnis der Hautverjüngung ist meist erst nach 3-6 Monaten ersichtlich. Dies zeigt bereits an, dass die Handaufbereitung mit dem Lipofilling eine längerfristige Methode ist. In der Regel hat man von der Verjüngung der Hände für 1 bis 2 Jahre Freude.

Fazit – sogar Experten sind vom Eigenfett überzeugt

Ärzte rennomierter Praxen und Kliniken haben in den vergangen Jahren viele Handverjüngungen vornehmen dürfen. Das Resultat sei sensationell, der Eingriff risikoarm und die Patienten immer zufrieden. Unerwünschte Nebenwirkungen gäbe es nicht, die transplantierten Fettzellen konnten immer problemlos umgesetzt werden.

Neben den Händen kann mit dem Lipofilling auch an Lippen, der Nasolabialfalten und Wangen gearbeitet werden. Weiterhin sind Asymmetrien im Gesicht oder Linderungen von Narben möglich.

Lesen Sie auch den Artikel zum Thema Handverjüngung.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

1 Kommentar

Datenschutzinfo