Was sollten Patienten ihren Arzt vor der Schönheitsoperation fragen?

0

Schönheitsoperationen boomen wie nie – in Österreich werden pro Jahr zwischen 40.000 und 70.000 Eingriffe vorgenommen, in Deutschland sind es sogar um die 520.000 Behandlungen im Jahr. Hinzukommt, dass die Nachfrage stetig steigt, da scheinbar immer mehr Menschen aus dem Brunnen der Jugend schöpfen möchten. Dass eine Schönheitsoperation jedoch nicht immer Vorteile bietet, wird häufig in den Hintergrund gestellt. Daher wird im Folgenden eine kleine Gedächtnisstütze aufgelegt, die Ihnen helfen soll, wichtige Fragen mit Ihrem Chirurgen im Vorgespräch abzuklären. Kleiner Tipp: Machen Sie sich ggf. eine Liste, um Ihre Fragen abzuarbeiten, damit Sie auch nichts vergessen.

Wie wird die Operation genau durchgeführt?

Arzt des Vertrauens- Was man vor einer Schönheitsoperation fragen sollteReden Sie mit dem behandelnden Chirurgen über alle Einzelheiten, die Eingriffstechniken und die individuellen Wünsche zur Operation. Schrecken Sie nicht vor „Mediziner-Latein“ zurück, sondern fragen Sie bestenfalls nach. Niemand wird Sie für unwissend halten – Sie können es schließlich nicht wissen und damit Sie keine Ängste vor der OP haben, ist es sinnvoll alle Kleinigkeiten rund um die Schönheitsoperation zu erfragen.

Wird für die Operation eine örtliche Betäubung oder eine Vollnarkose verwendet?

Diese Frage ist vollkommen berechtigt und wichtig, da spezielle Narkosen auch gewisse Risiken bergen. Bei einer Vollnarkose muss der Anästhesist das persönliche Narkoserisiko abschätzen und im Notfall eingreifen können. Daher ist im Vorfeld auch eine mündliche oder schriftliche Aufklärung über die Narkoseart nötig. Hinzukommt, dass sämtliche Ärzte über die Vorgeschichte des Patienten informiert werden müssen. Hierfür sind Erkrankungen, Einnahmen von Medikamenten und Allergien nicht zu verschweigen, sondern müssen expliziert aufgezählt werden.

Welche Komplikationen können bei dem ästhetischen Eingriff auftreten?

Leider kann für keine Operation eine Gewährleistung gegeben werden, dies gilt auch für die Schönheitsoperationen. Welche Risiken und Nebenwirkungen auftreten können, wird der Chirurge im Vorgespräch gezielt aufzählen. Nicht verschwiegen dürfen ebenso Spätfolgen oder mögliche Komplikationen. In der Regel erhält der Patient ein Aufklärungsformular, welches alle möglichen Risiken beinhaltet. Dieses wird nicht nur von Ihnen, sondern auch vom Facharzt unterschrieben.

Was kostet die Schönheitsoperation und alle Untersuchungen?

Auch dies ist eine Frage, die durchaus berechtigt ist, schließlich geht es um Ihr Geld. Die Fachärzte rechnen die Honorare für die Schönheitsoperation über die GOÄ, der Gebührenordnung für Ärzte, ab. Wenn Ihnen diese Rechnung zu undurchsichtig erscheint, können Sie durchaus eine aufgegliederte Kostenkalkulation verlangen. Vorsichtig sollten Sie jedoch bei Pauschalhonoraren sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, so scheuen Sie nicht eine zweite Expertenmeinung einzuholen. Es ist auch äußerst zweifelhaft, wenn der Arzt Ihnen den Eingriff „aufzwingen“ will. Spätestens hier sollten bei Ihnen sämtliche Alarmglocken schrillen.

Werde ich nach der Operation Schmerzen verspüren?

Es ist nicht selten, dass Patienten nach dem Eingriff Schmerzen oder Spannungsgefühle im operierten Bereich bemerken. Mit Schmerzmitteln oder Kühlungselementen kann hier jedoch Abhilfe geschafft werden. Welche Medikamente für Sie geeignet sind, wird der behandelnde Chirurge für Sie beantworten.

Muss ich nach der Schönheitsoperation stationär behandelt werden oder ist eine ambulante Operation möglich?

Ob Sie nach der Operation im Krankenhaus zur Beobachtung bleiben müssen oder kurze Zeit nach dem Eingriff wieder nach Hause dürfen, hängt unter anderem von der Art der Operation ab. Bei kleineren Operationen ist eine ambulante Behandlung zwar möglich, dennoch liegt es in der Regel im Ermessen des Chirurgen die Situation zu beurteilen. Besprechen Sie auch diese Frage im Vorgespräch mit dem Arzt, wie man hier verfahren kann.

Wann werde ich wieder vollkommen genesen sein?

Diese Frage wird häufig unterschiedlich beantwortet werden, weil dies individuell von Patient zu Patient variiert. Bei einigen Schönheitsoperationen müssen Korsagen oder Stützverbände getragen werden, bei anderen müssen Saunen- und Solarienbesuche gemieden werden, andere wiederum verlangen eine Sportpause. Sicherlich haben Sie auch Vorlieben, welche durch den operativen Eingriff in der nächsten Zeit eingeschränkt werden könnten. Klären Sie dies unbedingt mit dem Chirurgen im Gespräch ab, damit die Wunden gut verheilen, Sie vollends genesen und keine Schäden eintreten.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Wie ist deine Meinung dazu?

 
Datenschutzinfo