Schönheitsoperation Thermalift

0

Allgemeine Informationen zum Thermalift

Mit den Jahren verliert unsere Haut zusehends an Elastizität – die Folgen sind Fältchen und Furchen. Heutzutage gibt es zahlreiche Cremes und Gele, welche nunmehr diese Unebenheiten auffüllen oder aufpolstern sollen. Diese Methoden sind allerdings nicht von langer Dauer. Für einen beständigen Erfolg müssen diese Cremes regelmäßig und dauerhaft angewandt werden. Einfacher geht es da mit Eigenfett- oder Silikonaufspritzungen, die operativ unter die Haut gebracht werden. Alternativ zu Operationen sind neuerdings auch Hautstraffungen mit ThermaLift möglich. Seit 2002 ist das ThermaLifting in den USA bekannt geworden, in Deutschland wird diese Methode auch seit 2004 angeboten. Das klinisch erprobte Verfahren sowie die offizielle Zulassung der Behandlung von ThermaLift im Gesicht und am Hals ist bereits von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA bestätigt worden. Bei der Methode selbst werden Radiofrequenzströme in die tiefen Hautschichten gesendet, welche dort Wärme erzeugen und somit eine Straffung und Neubildung von Kollagen anregen. Für solche Behandlungen wird ein spezielles Gerät – ThermaCool – verwendet, welches nur von Ärzten benutzt werden darf, die eine besondere Geräteschulung absolviert haben. Diese ThermaCool – Behandlungen dürfen nur von zertifizierten Ärzten durchgeführt werden, welche von der Firma Thermage genauestens geprüft wird.

Behandlung von ThermaLift

Nach einem intensiven Vorgespräch mit dem Patienten wird der Arzt über die Möglichkeiten der Faltenbehandlung aufklären. Das ThermaLift wird dann generell ambulant vorgenommen. Mittels eines Handstückes – auch Tip genannt – wird nun der Arzt über die behandelnde Stelle fahren, deren kontrollierte Wärmeenergie mit gleichzeitiger Kühlung bis in die tiefsten Hautschichten vordringt. Eine Sitzung mit dem ThermaCool-Gerät dauert ca. zwischen 30-90 Minuten. Im Gegensatz zu vielen anderen Faltenbehandlungen sind bei der ThermLift-Behandlung im Großen und Ganzen keine Wiederholungen notwendig. Mit einer Sitzung können zur Hautstraffung schon ausgezeichnete Ergebnisse hervorgebracht werden.
Die Resultate sind im Gegensatz zu operativen Eingriffen beispielsweise mit Botox allerdings erst nach zwei bis sechs Monaten sichtbar. Dies liegt daran, dass der Umbauprozess der Hautschichten von der Kollagenstruktur abhängig ist. Die jeweiligen Endergebnisse fallen von Patient zu Patient unterschiedlich aus – in vielen Fällen sind positive Erfolge schon kurz nach dem ThermaLift zu erkennen. Da die Zeit bekanntlich keine Gnade kennt ist eine erneute Anwendung von ThermaLift nach 2-3 Jahren zu empfehlen.

Risiken und Nebenwirkungen von ThermaLift

Bei dem Verfahren mit ThermaLift sind nur geringfügige Nebenwirkungen bekannt. Nach den Behandlungen können leichte Rötungen, Schwellen, oder Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche auftreten. Diese Komplikationen verschwinden meist innerhalb kürzester Zeit. Patienten berichteten nach der Anwendung von ThermaLift von einer dezenten und wirksamen Hautverbesserung, welche weder künstlich noch zu offensichtlich wirkte.

Kosten des ThermaLift

Ebenso wie operative Eingriffe werden auch die Maßnahmen von ThermaLift weder von den gesetzlichen noch den privaten Krankenkassen übernommen, so dass die Kosten vom Patienten selbst getragen werden müssen. Der Preis des ThermaLifts richtet sich nach der Körperpartie sowie der Größenfläche. Da dies individuell je nach Patient bestimmt wird, sind vorherige Kostenangaben nur schwer möglich. Im Allgemeinen liegen die Preise bei etwa 1.800€ – 4.500€.

Nachbehandlung des ThermaLift

Zu den Besonderheiten des ThermaLiftings gehören keine vorausgehenden Vor- oder Nachbehandlungen. Für sehr gute Ergebnisse haben sich jedoch erfahrungsgemäß zusätzliche Anwendungen von kollagenstimulierenden Produkten gezeigt. Zusätzlich unterstützen eine eiweißreiche Ernährung und die Einnahme von proteinhaltigen Nahrungsmitteln die Behandlungen von ThermaLift. Für ein ausgezeichnetes Ergebnis ist es allerdings notwendig, dass vor und nach der ThermaLift-Behandlung Saunen- und auch Solarienbesuche sowie starke Sonneneinstrahlungen für einen Zeitraum von zwei Wochen ausgesetzt werden sollten.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo