Schönheitsoperatin Couperose

0

Allgemeine Informationen zur Couperose

Ein makelloser Teint, ein faltenfreies und ebenmäßiges Gesicht: so stellen wir uns Schneewittchen und Cleopatra vor. Doch die wenigsten von uns können sich mit einem so tadellosen Aussehen brüsten. Zu Zeiten der Pharaonen wusste die gute Cleopatra sich mit feinster Milch und Molke frisch zu halten und die Schönheit der Gesichtshaut zu erhalten.
Durch ungesunde Lebensweise, Krankheiten, Vererbungen und unschöne Hautpartien wirkt das Gesicht besonders bei Frauen heutzutage müde, unrein und erschöpft. Hinzu kommt, dass viele Menschen zusätzlich an Couperose leiden. Dies sind erste Anzeichen von Gefäßerweiterung, welche sich durch Rötungen im Wangen- und Nasenbereich abzeichnen. Hervorgerufen werden diese durch bläulichrote Äderchen, die durch die Haut hindurchschimmern und das Gesicht unvorteilhaft zieren und älter wirken lassen. Neben diesem verheerenden Gesichtszustand fühlen sich viele Betroffene unattraktiv und leiden unter dem Erscheinungsbild. Die ästhetische Chirurgie hat mittlerweile eine zuverlässige und erfahrene Methode ins Leben gerufen, welche zu einem frischeren und jüngeren Aussehen verhilft: mit einer sicheren und einfachen Lichtbehandlung kann die Haut wieder jugendlich erstrahlen und dem Menschen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.

Behandlung der Couperose

Die Couperose, welche auch als Kupferröte bekannt ist, entsteht größtenteils durch eine Stauung des Blutes in sehr feinen kapillaren Blutgefäßen im Gesichtsbereich. Durch einen Blutstau werden die hauchdünnen Gefäße erweitert und verlieren so im Laufe der Zeit an Elastizität. Tritt Blut aus dem umliegenden Gewebe aus, bilden sich neue Blutgefäße, welche durch die dünne Haut als netzartige Rötungen schimmern. Hat der Hausdermatologe genau dieses bei Ihnen erkannt, wird er Ihnen mit neuester Technologie und Hightech-Geräten eine kleine und einfache Behandlungsmethode empfehlen, welche schmerzfrei diese störende Hautveränderung beseitigt.
Vor der Behandlung wird die Haut des Patienten gründlich gereinigt und mit einem kühlen Kontaktgel bestrichen. Zum Schutz der Augen vor dem Laserlicht wird der Patient zusätzlich eine Schutzbrille tragen müssen. Mit Hilfe des IPL-Verfahrens – Intense Pulsed Light – wird nun das komplette Spektrum der Xenon-Lichtquelle durch den Einsatz von Filtern auf den notwendigen und wirksamen Wellenlängenbereich genutzt, welche durch einen Applikator über die Haut abgegeben wird. Hierfür wird mit einem breiten Lichtspektrum von 530-950nm gearbeitet und gleichzeitig eine aktive Hautkühlung veranlasst. Das Licht wird vom Blut aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Dort gerinnt das Blut und wird nach und nach vom Körper abgebaut, so dass schlussendlich nur das leere Blutgefäß übrig bleibt und keine Äderchen mehr sichtbar sind. Durch computergesteuerte Vorgaben wird allerdings nur das Zielgewebe bearbeitet und umliegendes Gewebe geschützt. Der Patient verspürt während der Behandlung lediglich ein leichtes Stechen, welches von vielen Menschen als gut erträglich beschrieben wird.

Risiken und Nebenwirkungen der Couperose

Dank modernster Techniken und kompetenten Fachpersonal werden medizinisch -kosmetische Eingriffe heutzutage mit minimalen Verletzungen und kleinstmöglichen Risiko durchgeführt. Dennoch können auch im Bereich der Couperose unerwünschte Nebenwirkungen oder Komplikationen auftreten und sind niemals ganz ausgeschlossen. Rötungen sowie leichte Schwellungen sind nach der Behandlung ein Bestandteil des Heilungsprozesses. Diese treten vorübergehend auf und können mit Kühlelementen und speziellen Salben gelindert werden. Weiterhin ist eine Bildung von juckenden Pusteln, Krusten oder ähnliche Wunden durchaus möglich, welche keinesfalls aufgekratzt werden dürfen, da diese sich zu unschönen Narben, Entzündungen oder Infektionen entwickeln können.

Kosten der Couperose

Die Kosten für den Eingriff werden von den gesetzlichen sowie von den privaten Krankenkassen in den meisten Fällen nicht übernommen, da eine Notwendigkeit des Eingriffes aus Sicht der Krankenkasse nicht besteht. Daher sind sämtliche Kosten alleinig vom Patienten zu tragen, welche je nach Hautareal, Behandlungsumfang sowie Bundesland und Facharzt unterschiedlich ausfallen können. Meist wird die Behandlung von einer Ader mit 120€ berechnet.

Nachbehandlung der Couperose

Nach dem Eingriff erhält der Patient Kühlelemente, um Schwellungen und Rötungen in einem minimalen Rahmen zu halten. Die Kühltherapie wird auch von zu Hause aus weitergeführt, welche zudem auch Juckreize oder starke Krustenbildungen vorbeugt.
Damit das Endergebnis von Erfolg gekrönt ist, sollte den Anweisungen des behandelnden Arztes unbedingt Folge geleistet werden. Saunen- sowie Solariengänge sind strikt zu umgehen, da diese Besuche das Resultat der Couperose negativ beeinflussen kann. Körperliche sowie sportliche Anstrengungen sind nach dem Eingriff unbedingt zu vermeiden.
Nach dem Eingriff werden Wundsalben zur Unterstützung des Heilungsprozesses empfohlen – diese sollten nach bestem Gewissen und kontinuierlich verwendet werden. Männer sollten auf Rasuren, Frauen auf Peelingscremes oder Gesichtsmasken in den Tagen nach dem Eingriff verzichten. Auch nach dem Duschen oder Waschen ist darauf zu achten, dass die Hautstellen vorsichtig abgetupft und nicht durch heftige Rubbelbewegungen zusätzlich gereizt werden.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo