Schönheitsoperation Space – Lift

10

Allgemeine Informationen zum Space – Lift

Wenn der Alterungsprozess Einzug hält, gibt es oft kein Halten mehr. Kleine Fältchen an Augen, Mundwinkeln und auch die so genannten Mimikfältchen um die Mundpartie, an Stirn und Wangen lassen das Gesicht des Patienten müde, abgespannt und erschöpft wirken. Neben diversen Cremes und Gesichtsmasken, welche die Haut jünger erscheinen lassen sollen bietet die Chirurge weiterhin Faceliftings an. Da die Medizin und die damit verbundenen Techniken im Bereich der ästhetischen Chirurgie ständig erneuert werden, wurde ein neues Verfahren zur Hautverjüngung ins Leben gerufen: das Space – Lift. Diese eher „unkomplizierte“ Methode ist eine besondere Variante, welche das Gewebe schonend auflockert und in Kombination mit mehrschichtigen Eigenfettunterspritzungen ein jüngeres und frischeres Aussehen erzielen soll.

Behandlung des Space – Lift

Schönheitsoperation Space-lift gegen FaltenVon den bisherigen Behandlungen im Bereich Facelift ist bekannt, dass mit einem erwählten Stoff aus beispielsweise Kollagen, Botox oder Eigenfett bestimmte Gesichtspartie wie Lippen, Wangen, Augenregionen oder Stirnbereich einzeln und gezielt behandelt wurden, um so einen glattes und erholtes Erscheinungsbild zu hinterlassen. Beim Space – Lift werden allerdings nicht nur die jeweiligen Problemzonen behandelt, sondern das gesamte Gesicht in verschiedenen Etappen mit Eigenfett unterspritzt, mit dem Ziel, ein faltenfreies und erfrischendes Endergebnis zu erreichen.
Diese Methode ist eine hervorragende Alternative zu bisherigen gesichtsstraffenden Varianten, welche besonders für Patienten zutrifft, die sich vor Gesichtsstraffungen in Unterstützung mit Skalpellen behilft.
Vor dem Eingriff wird der behandelnde Chirurge seinem Patienten über Möglichkeiten, Operationsumfang, Risiken und zu erwartende Ergebnisse aufklären. Ist dieses Vorgespräch gründlich und umfangreich erfolgt, steht dem Space – Lift nichts mehr im Wege. Um das Eigenfett in das Gesicht des Patienten zu injizieren, muss es allerdings zuerst an anderer Stelle wie beispielsweise einer Problemzone wie Bauch, Beinen oder Po, entnommen werden. Nach einem speziellen Aufbereitungsprogramm kann dieses Eigenfett dann an gewünschter Stelle wieder verwendet werden.

Risiken und Nebenwirkungen des Space – Lift

Jeder künstliche Eingriff kann Nebenwirkungen und Komplikationen bergen. Im Vorfeld steht die Annahme, dass das körpereigene Fett vom Körper gut wieder angenommen wird. Dennoch kann es nach der Injizierung zu Schwellungen, Hämatomen oder Rötungen kommen, welche sich allerdings in der Regel nach wenigen Tagen wieder von selbst geben.
Dennoch scheint diese Methode des Faceliftings durchaus verbesserungsfähig zu sein. Von vielen Patienten weiß man, dass diese Methode offenbar nicht dauerhaft haltbar ist, obwohl auf vielen Homepages von Chirurgen oder Empfehlungshinweisen damit geworben wird. Der Körper baut mit den Wochen sein eigenes Fett regelrecht wieder ab, so dass Falten und Furchen langsam aber allmählich erneut durchschimmern. Ob dies jedoch an der Methode des speziellen Facelifts oder den Fähigkeiten des Chirurgen liegt, sollte im Vorgespräch geklärt werden.

Kosten des Space – Lift

Die meisten Kosten in punkto Schönheitsoperationen werden in einer Vielzahl der Fälle weder von den gesetzlichen noch den privaten Krankenkassen übernommen. Da es sich hier um eine ästhetische Operation und um keine medizinisch notwendige OP handelt, ist der Patient für die Kostentragung allein verantwortlich.
Erwähnenswert ist daher, dass das Space Lift keine günstige Operation ist. Der Grundpreis nur für die Operation liegt hier zwischen 4.500€ – 6.000€ und kann je nach Patient, Facharzt und individuellen Wünschen variieren.

Nachbehandlung des Space – Lift

Um den Patienten den Eingriff so komfortabel wie möglich zu gestalten, erhält er vor Beginn der OP eine örtliche Betäubung meist in Verbindung mit einer Sedierung oder leichten Narkose. Die Behandlung selbst dauert im Schnitt zwischen zwei bis zweieinhalb Stunden. Danach kann der Patient in der Regel wieder seine alltäglichen Aufgaben erledigen, nach 3 – 4 Tagen ist er auch wieder gesellschaftlich auf der Höhe. Wichtig ist nach dem Space – Lift die Empfehlungen des Chirurgen zu befolgen, damit die Wundheilung und das Abschwellen der Wunden schnellstmöglich von statten gehen kann. Hierzu sollten das Auftragen von Kosmetik oder Make-up, ausgiebige Sonnenbäder, Besuche in Saunen sowie Solarien und schwere bis anstrengende Sportarten ausgesetzt werden, da diese nicht den Heilungsprozess des Space – Lift unterstützen würden.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Datenschutzinfo