Gynäkomastie

0

Gynäkomastie – Allgemeine Beschreibung

Die Brust ist bis zur Pubertät bei beiden Geschlechtern gleich angelegt. Sie besteht aus Drüsenkörpern und Brustwarzen. Mit der Pubertät und der damit einhergehenden Hormonumstellung bildet sich die Brust je nach Geschlecht unterschiedlich weiter. Bei Mädchen schwellen durch die Östrogenbildung die Brustdrüsen an, bei Jungen in der Regel nicht.

Bei der Gynäkomastie unterscheidet man zwischen der echten und der falschen Gynäkomastie. Die echte ist das Anschwellen der Brustdrüsen beim Mann durch einen zu hohen Anteil an Östrogenen. Die falsche wiederum ist nur eine Fetteinlagerung im Brustgewebe, zum Beispiel bei  Übergewicht.

Ursachen für die Gynäkomastie gibt es verschiedene, zu viele weibliche Hormone, eine Schilddrüsenfehlfunktion, Übergewicht, die Aufnahme von Hormonen durch behandelte Lebensmittel…

Gynäkomastie Behandlung

Mann mit normalem Oberkörper dank GynäkomastieIn der Regel versucht man gerade bei einer Hormonstörung die Gynäkomastie mit der Gabe von Testosteronpräperaten in den Griff zu bekommen. Wenn der Mann aber sehr unter seiner Brust leidet oder sie einfach sehr groß ist, kann man diese auch operativ verkleinern.

Der Eingriff erfolgt meist unter örtlicher Betäubung. Der Chirurg setzt einen kurzen Schnitt am Rand der Brustwarze und saugt durch diese Öffnung das Drüsen- und Fettgewebe ab. Sollte zuviel Haut übrig bleiben wird diese anschließend entfernt und die Brust in dem Fall neu modelliert. Von dem Eingriff merkt der Patient eigentlich nicht, nur unter Umständen ein leichtes Drücken und Wackeln wenn der Arzt mit dem Saugschlauch absaugt.

Nebenwirkungen und Risiken bei der OP

Die Behandlung der Gynäkomastie ist heute ein reiner Routineeingriff aber natürlich gibt es auch hier Risiken und Nebenwirkungen die unter Umständen auftreten können. Es kann zu Infektionen der Wunde kommen, zu Blutergüssen und Nachblutungen und natürlich zu unschönen Narben.

Hier wird der Arzt aber ein eingehendes Beratungsgespräch führen und wenn man sich nach der Operation an die Anweisungen des Arztes hält wird die Genesung sehr gut verlaufen.

Nachbehandlung

Es ist wichtig ca. 4 bis 6 Wochen nach dem Eingriff ein Kompressionshemd zu tragen. Es hilft dabei, dass die Schwellung schnell zurückgeht und, dass die Wunde schön verheilt. Falls der Arzt mit nicht auflösenden Fäden gearbeitet hat, werden diese nach 2 Wochen entfernt. Man sollte bis etwa 3 Wochen nach der Operation nicht schwer heben und mit Sport der stark auf die Brustmuskulatur geht sollte man etwa 4 Wochen warten. Natürlich ist es von Vorteil die Narbe mit einer fetthaltigen Salbe täglich zu massieren. So verhärtet sie nicht und verheilt sehr gut.

Gynäkomastie Kosten

In Deutschland bezahlt man für diesen Eingriff etwa 2560 Euro inklusive aller Arztgespräche, in Österreich kostet der Eingriff etwa 1417  Euro inklusive.

Fazit

Jedem Mann der unter einer echten Gynäkomastie leidet ist es anzuraten sich bei einem Schönheitschirurgen beraten zu lassen. Der Eingriff geht schnell und ist heute kein großes Thema mehr. Warum sollen nicht auch Männer Schönheitsoperationen vornehmen lassen.

Männer mit einer falschen Gynäkomastie sollten in erster Linie erst versuchen ihr Gewicht in den Griff zu bekommen, denn wer nach dem Eingriff so weiter lebt wie bisher wird sich das Fettgewebe schnell wieder angegessen haben.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo