Risiken und Komplikationen der Schönheitsoperationen

0

Schönheitsoperationen sind beliebter denn je: ob Nasenkorrekturen, Brustvergrößerungen, Faceliftings oder Fettabsaugungen – dank der plastisch-ästhetischen Chirurgie ist heutzutage fast alles möglich, um seinen Körper zu verändern oder sich individuell umzugestalten. In Deutschland wurden allein von Frauen im Jahr 2007 ca. 400.000 Schönheitsoperationen in Anspruch genommen. Davon wurden ca. 33.000 laserchirurgische Eingriffe im Gesicht vorgenommen, ungefähr 11.632 Fettabsaugungen durchgeführt, 8.818 Lidplastiken vollbracht, an ca. 6.200 Brustvergrößerungen Hand angelegt und 1.264 Facelifts erzeugt. [1]

Statistiken über Schönheitsoperationen in Österreich werden eher unter Verschluss gehalten. Sicher ist, dass ungefähr 40.000 Operationen im plastischen-ästhetischen Bereich pro Jahr durchgeführt werden und ein Ende dieser Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist. Doch was beweisen diese Zahlen?

Eines ist klar – aus den Zahlen geht definitiv hervor, dass der Boom mit Schönheitsoperationen ein nicht endender Prozess ist, da der Wunsch des Menschen „auf ewig schön und jung zu sein“ ein immer währender Traum bleibt. Um der Zeit und dem Alter Einhalt zu gebieten wird der Chirurge zum Messer gebeten. In einer Vielzahl der Fälle ist den Patienten meist nicht klar, was sie ihrem Körper antun und welche Folgen sich aus diesen Operationen schlimmstenfalls entwickeln könnten. Ein guter Chirurge ist selbstverständlich verpflichtet, die Patienten im Vorgespräch genauestens über Risiken und Komplikationen aufzuklären: aber welcher Patient verfolgt so ein Gespräch schon penibel, wenn ihn doch nur die Schönheit interessiert? Ist bei einem ästhetischen Eingriff, bei dem definitiv Narben zurückbleiben, wirklich noch von Schönheit die Rede?

Fakt ist und bleibt, dass auch eine Schönheitsoperation eine Operation ist und es sich hier um einen ästhetischen Eingriff handelt, der keineswegs „medizinisch notwendig“ ist. Diese OP kann nur unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung vollzogen werden, alles andere würde ein Patient physich sowie von psychischem Aspekt nicht ertragen. Unter diesen Umständen erhält der Körper also eine gewisse Menge Schmerzmittel, die er ebenso verarbeiten muss. Eine Schönheitsoperation befasst sich allerdings mit wesentlich mehr als nur der Vergabe von Narkotika und beinhaltet ebenso in seinem Ablauf ein gewisses Risiko. Kein Arzt der Welt kann dem Patienten versichern, dass der Körper die Narkose gut verträgt, dass etwaige Implantate vom Organismus bestens aufgenommen und nicht abgestoßen werden oder Blutungen nur minimal ausfallen. Das Gegenteil kann die Folge sein: Narben können in sich verkapseln und unter Umständen größere Überbleibsel einer vergangenen OP darstellen, welche eigentlich zu mehr Schönheitsideal verhelfen sollte. Schwellungen, Hämatome, Infektionen, Wundheilstörungen, Juckreize, Verkrustungen, Verrutschen von Implantaten, allergische Reaktionen von beispielsweise kollagenhaltigen Substanzen im Körper, unnatürliche Endergebnisse, starke Schmerzen und Gewebeverhärtungen sind nur ein kleiner Einblick in den Komplikationenkatalog einer Schönheitsoperation.

Bei rund 22% aller Frauen und 8% aller Männer, die sich für einen schönheitschirurgischen Eingriff unter das Messer begeben, läuft etwas schief. Besonders bei Fettabsaugungen treten so genannte „Kunstfehler“ auf. Unterschiedliche Absaugungsergebnisse und unschöne Narben zieren schlussendlich den Körper des Patienten, in den meisten Fällen ist eine erneute Operation nötig. [2]

Aufgrund dieser Zahlen und Fakten raten immer mehr Ärzte und Experten sich besonders gut auf das Vorgespräch vorzubereiten, aufmerksam dem Chirurgen zuzuhören und gegebenenfalls auch Fragen bei Unklarheiten zu stellen. Es ist weiterhin sehr wichtig, sich über die Methoden des Eingriffes zu informieren und sich über den Operationsablauf im Klaren zu sein. Erkundungen über sichtbare Narben, Risiken, welche Narkose notwendig ist und wie oft der Arzt diese Art der Operation bereits durchgeführt hat sind legitime Fragen, die ein kompetenter Chirurge ohne Scheu beantworten wird.


[1] http://de.statista.com

[2] http://www.rtl.de/ratgeber/gesundheit

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo