Medizinische Kosmetik

0

Die medizinische Kosmetik umfasst eine Vielzahl von Problemfällen im Bereich der Haut und versucht schwerpunktmäßig in der Kosmetiktherapie Formen von Akne und auch Aknenarben, Hautverunreinigungen sowie Pigmentfleckenentfernung zu behandeln und bietet zugleich auch die Möglichkeit Mesotherapie, Lymphdraingagen, Hautregeneration und Wellnessbehandlungen an.
Für die medizinische Kosmetik werden häufig geschulte Kosmetikerinnen eingesetzt, welche eng mit Hautärzten zusammenarbeiten und somit den Ursachen der Hautprobleme auf den Zahn fühlen. Bevor die Behandlungen begonnen werden können, wird das individuelle Problem mit dem Arzt oder den Kosmetikern abgeklärt. Hierfür ist eine Begutachtung durch den Hautarzt meist vorrangig, da bestimmte Akneformen wie beispielsweise Akne fulminans oder Akne tertrade nicht kosmetisch behandelt werden dürfen.

Besonders die Behandlung von Pubertäts- oder Spätakne ist immer wieder ein sensibles Thema. Da diese bevorzugt im Gesicht, am Dekolletee sowie auf dem Rücken auftritt, fühlen sich betroffene Menschen unsicher, so dass auch das Selbstwertgefühl sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Obwohl es heutzutage eine Vielzahl von Cremes, Wässerchen, Peelings und Masken zu erwerben gibt, helfen nur die wenigsten Präparate gezielt und erfolgreich gegen hohes Aknevorkommen. Durch den Einsatz von medizinischer Kosmetik können allerdings hervorragende Behandlungsergebnisse erzielt werden. Nach einer dermatologischen Untersuchung folgen in der Regel medikamentöse Therapien, Fruchtsäurepeelings sowie Mikrodermabrasionen, welche innerhalb von wenigen Wochen einen sichtlichen Erfolg zur Abheilung der Akne liefern.

Das Fruchsäurepeeling beispielsweise ist eine schonende und Gewinn versprechende Variante zur Bekämpfung gegen unreine Haut, Akne im Gesichts- sowie Halsbereich und Aknevorkommen am Dekolletee sowie am Rücken. Durch spezielle Fruchtsäure-Lösungen wird eine feine Schälung der oberen Hautschicht erreicht, so dass die Haut selbst zur Regenerierung angeregt wird, mit dem Ziel, Verhornungen zu beseitigen, Talgdrüsengänge zu verfeinern und auch Pigmentflecken zu entfernen, um diese durch neues, reines Hautgewebe zu ersetzen. Die Hautunebenheiten wirken nach jeder Behandlung blasser und das Gesamthautbild feinporiger und frischer.

Die Mikrodermabrasion ist eine weitere Methode, welche zur medizinischen Kosmetik zählt. Durch ihre Behandlung kann gerade grobporige, geschädigte und unreine Haut – wie sie besonders bei Akne, Aknenarben, Pigmentflecken, Falten und Sonnenschäden der Haut erreicht wird – verbessert werden. Durch diese professionelle Gesichtsbehandlung kommen mikrofeine und sterilisierte Mikrokristalle als Schleifmittel zur Verwendung, welche durch einen speziellen Behandlungskopf unter keimfreiem Vakuum auf die Haut gelangen und dort beim Aufprall winzige Hautpartikel ablösen. Durch diese Schälung der Haut ohne Beihilfe von chemischen Zusätzen können verdickte Hornschichten der oberen Hautebene gezielt abtragen werden, der hauteigene Talg kann so wesentlich besser abfließen und eine Verbesserung des Hautbildes angestrebt werden.

Die Mesotherapie ist eine moderne Behandlungsmethode, welche der hautregnerativen und hautverjüngenden Produktion der Haut auf die Sprünge hilft. Durch Mikroinjektionen und elektroporetische Öffnungen von Ionenkanälen in der Haut wird fehlendes Hyaluron, Vitamine und Medikamente an die Haut wieder zurückgegeben, so dass die Haut frischer und gesünder wirkt. Durch die Elektorporation wird ein Elektroporator über die behandelte Haut geführt, welche mikroskopisch kleine Löcher erzeugt, welche sich innerhalb von Millisekunden wieder von selbst schließen.

Weiterhin ist die Nachfrage nach bio-medizinischer Kosmetik immer gefragter. Hier werden kosmetische Behandlungen ausschließlich mit biologischen, naturnahen und dermatologisch getesteten Produkten erzielt. Peelingbehandlungen mit chemischen Zusätzen werden strikt abgelehnt und durch Kräuterpeelings ersetzt, welche grundlegend aus Säuren von Früchten oder Pflanzen herrühren. So lassen sich besonders Hautprobleme positiv beeinflussen und die Haut in ihr natürliches Gleichgewicht zurückführen.

Vorteile der medizinischen Kosmetik liegen wahrhaftig an den minimalen Risiken, welchen sich der Patient aussetzt. Die Behandlungen werden auf jeden Patienten abgestimmt, so dass auch nach den Maßnahmen vertrauensvolle und professionelle Betreuung gewährleistet ist.
Die Nachteile der Behandlung sind eher geringfügig: nach den Behandlungen kann es zu Rötungen oder Reizungen der Haut kommen, welche allerdings den Heilungs- sowie Regenerationsprozess der Haut selbst obliegen und gewollt sind. Als Nachteil gelten ebenso, dass die Behandlungen allesamt nur in seltenen Fällen von den gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen getragen werden. Wie teuer die Maßnahmen an sich sind, richtet sich speziell nach dem Hautproblem und dem Arbeitsaufwand der Ärzte und Kosmetiker. Die Mikrodermatbrasion kann unter Umständen und Umfang um die 130€ kosten, während ein Fruchtsäurepeeling ungefähr zwischen 60€ – 100€ betragen kann.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo