Die Kosten der Brustvergrößerung

12

Die Kosten einer Brustvergrößerung – auch Mammaplastik genannt – können unterschiedlich hoch sein. Schönheit hat ihren Preis, dennoch ist die Kosten für den Eingriff von Arzt zu Arzt variabel. Neben dem Preis für die eigentliche Brustoperation entstehen auch Kosten für die Anästhesie und die Nachsorgeuntersuchungen. Selbstverständlich wird auch der Arzt eine Rechnung für Vorbereitungen, Operationstechniken, Durchführung und Nachsorge der Operation geltend machen. Auch die Brustimplantate haben ihren Preis und müssen je nach Größe und Beschaffenheit von dem Patienten allein getragen werden. Diese hochwertigen Implantate, die in den meisten Fällen aus Gel bestehen sind ihren Preis in jeglicher Hinsicht wert. Die heutige Materialprüfung verbietet daher ein auslaufen des Gels, selbst beim Reißen eines Implantates. Zudem sind sie in verschiedenen Größen und Formen erhältlich, die jeden Patienten individuell auf seinen Wunsch ausrichten lassen kann. Deshalb wird nur der behandelnde Arzt letztendlich über den endgültigen Preis der Brustvergrößerung Auskünfte geben können. Aus diesem Grund ist die Brustvergrößerung im Gegensatz zu anderen Schönheitsoperationen relativ teuer.

Brustvergrößerung - Narbe unter der Brust

In Zahlen gesehen liegt der Preis für eine Brustvergrößerung etwa bei 4.500 € bis 6.800€. Der Preis kann durchaus auch höher liegen, dennoch liegt die Höchstgrenze einer Brustvergrößerung bei ungefähr 10.000€. Diese Kostenabweichungen lassen sich in erster Linie durch den operative Aufwand, die Spezialisierung und die Honorierung des Arztes erklären. Die weiteren Kosten sind aufgrund des Patienten individuell zu bestimmen und setzen sich in der Regel aus verschiedenen Bestandteilen auseinander. So werden das Beratungsgespräch inklusive der Voruntersuchung sowie der OP-Saal, der Anästhesist, der plastische Chirurg, das gesamte ärztliche Team, das Markenimplantat und auch der Klinikaufenthalt mitsamt dem benötigten Stütz-BH mit einberechnet. Weiterhin spielt auch die Operationstechnik eine gewichtige Rolle. Ob der Zugang unterhalb der Brust, über die Achsel oder über die Brustwarze erfolgt, ist hierbei nicht von Bedeutung, dennoch werden die Kosten anhand des Operationsaufwandes abhängig gemacht. Je länger die Operation dauert und je mehr Feintechnik der Chirurg in seinen Eingriff investieren muss, desto teurer wird die Brustvergrößerung. Dies wird der Facharzt allerdings schon bei der Voruntersuchung feststellen und beurteilen können.

Im Ausland liegen diese Preise etwas günstiger als in Deutschland. In der Regel werden für diese Art von Operationen zwischen 2.800 € und 3.500 € verlangt. Dass dieses Angebot bei einigen Patienten vorgezogen wird, um Kosten zu sparen, sollte dennoch mit Bedacht betrachtet werden. Das Fachwissen sowie die hygienischen Bedingungen unterscheiden sich mit den Richtlinien in Deutschland um ein vielfaches. Auch die wichtigen Nachsorgeuntersuchungen oder Arztbesuche stellen sich im Ausland eher schwierig dar und sind im Preis nicht mit aufgeführt oder werden meist überhaupt nicht angeboten. Auf individuelle Nachbetreuung darf hier also nicht gerechnet werden, deshalb ist eine Brustvergrößerung im Ausland nicht empfehlenswert. Daher sollten solche Entscheidungen nicht zwangsläufig vom Geld abhängen, wenn das Ergebnis stimmen soll, auch wenn dieser ästhetische Eingriff nicht von den Krankenkassen bezahlt wird. Ist eine zu kleine Brust in einigen Fällen für die Psyche des Patienten außergewöhnlich belastend, kann dies durch ein Gutachten des Haus- oder Facharztes belegt werden und die Kosten nach genauer Prüfung von den Krankenkassen bewilligt werden.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Datenschutzinfo