Gründe und Voraussetzungen für eine Brustvergrößerung

0

Einige Frauen möchten sich ihre Brüste aus medizinischen Gründen vergrößern lassen. Die meisten Damen wünschen sich allerdings eine Brustvergrößerung aus subjektiven, ästhetischen Gründen. Im Allgemeinen wirken große Brüste weiblicher und attraktiver. Viele Frauen sind mit ihrem Körper unzufrieden. Sie finden ihre Brüste zu klein und erhoffen sich ein besseres Körpergefühl mit größeren Brüsten. Nicht immer kann der Arzt den Wunsch nach größeren Brüsten erfüllen. Bei einem ausführlichen Gespräch mit der Frau wird der Arzt die Motive für die Brustvergrößerung genau hinterfragen und sich dann entscheiden. Bei diesem Gespräch wird der Schönheitschirurg die Frau auch über mögliche Risiken, die Kosten und eventuelle Folgekosten der Operation informieren.

Medizinische Gründe für eine Brustvergrößerung

Viele Damen haben einen enormen Leidensdruck hinter sich, ehe sie sich entschließen, einen Schönheitschirurgen aufzusuchen. Diese Frauen begründen ihren Wunsch nach einer Brustvergrößerung medizinisch, wie beispielsweise bei:

  • einer angeborenen Fehl-Form der Brüste
  • fehlendem Brustdrüsengewebe
  • erschlafften Brüsten
  • asymmetrischen Brüsten
  • geschrumpften Brüsten
  • einem falschen Verhältnis von der Brustgröße zum Körper und zum Gewicht.

Eine angeborene Fehl-Form können zum Beispiel schlauchförmige Brüste darstellen. Unter dieser Fehlfunktion leiden die Frauen enorm. Sie fühlen sich nicht mehr weiblich und schämen sich für ihren Körper. Auch zu wenig Brustdrüsengewebe kann die betroffenen Frauen extrem belasten. Es kann passieren, dass dieses Gewebe von Natur aus kaum vorhanden ist. Ebenso ist es aber möglich, dass Brustdrüsengewebe aufgrund einer Krebserkrankung oder einer Verletzung entfernt werden musste. Dann kann eine neue Brust aufgebaut werden. Erschlaffte oder hängende Brüste können die Frauen nach einem großen Gewichtsverlust oder mit fortschreitendem Alter stark belasten. Auch hier kann durch eine Operation geholfen und den Frauen wieder mehr Lebensmut und Zuversicht geschenkt werden. Manche Frauen haben von Geburt an asymmetrische Brüste. Die betroffenen Damen schämen sich nicht nur wegen der unterschiedlichen Größenverhältnisse der Brüste – es kann durch eine schiefe Haltung auch zu enormen Rückenschmerzen kommen. Eine andere psychische Belastung für die Frauen können geschrumpfte Brüste auslösen, die häufig nach einer Schwangerschaft oder der Stillzeit auftreten können. Die Brüste schrumpfen dann und verändern ihre Form. Nicht zuletzt gibt es Frauen, deren Brüste im Verhältnis zur Statur zu klein sind.

Voraussetzungen für eine Brustvergrößerung

Immer mehr junge Mädchen und Frauen möchten dem gängigen Schönheitsideal entsprechen und wünschen sich deshalb eine Brustvergrößerung. Kompetente, seriöse Ärzte, wie beispielsweise Dr. Lenz aus München, führen mit diesen jungen Damen ein respektvolles Aufklärungsgespräch. Dort erfahren die jungen Mädchen, dass eine Brustvergrößerung erst möglich ist, wenn sie ausgewachsen sind. Dr. Lenz informiert die Mädchen auch, dass ihre Eltern oder andere gesetzlichen Vertreter ihr schriftliches Einverständnis zu dem Eingriff erklären müssen. Wenn psychische Probleme im Aufklärungsgespräch durch den Arzt ausgeschlossen wurden und die Wünsche für die Operation nicht durch Bedrängnis in der Partnerschaft begründet sind, kann ein Termin zum Eingriff vereinbart werden. Voraussetzung hierfür ist die persönliche Entscheidung der Frau. Eine individuelle Beratung im Vorfeld kann Ängste und Unsicherheiten ausräumen. Auf der Internetseite  die Frauen online Termine zum Beratungsgespräch wählen. Außerdem können sich die Damen auch durch Erfahrungsberichte anderer Patientinnen informieren und bestärken lassen. Dies schafft besonderes Vertrauen.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal! Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@schoenheitsmagazin.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?