Schweißdrüsenentfernung

0

Allgemeine Beschreibung der Schweißdrüsenentfernung

Es gibt einige Leute die unter der Krankheit Hyperhidrose leiden, sie kommt gerade im Achselbereich vor. Diese Personen schwitzen unkontrolliert, egal ob es kalt oder warm ist, Winter oder Sommer, sie produzieren Unmengen an Schweiß. Mit herkömmlichen Mitteln lässt sich dieses Schwitzen meist nicht beheben. Diese Menschen leiden auch psychisch sehr unter der Erkrankung und meiden soziale Kontakte weil sie ihren Körpergeruch nicht verstecken können.

Schweißdrüsenentfernung – die Behandlung

Um das ganze Problem zu beheben, kann man sich die Schweißdrüsen absaugen lassen. Die Operation erfolgt ambulant und unter örtlicher Betäubung. Die spezielle Anästhesielösung wird kurz vor der Operation gespritzt und weicht die Schweißdrüsen und das Gewebe auf. Es folgen zwei kleine Schnitte unterhalb der Achselhöhle, hierdurch wird dann das Gewebe abgesaugt. Es ist vergleichbar mit einer Fettabsaugung.

Nebenwirkungen und Risiken der Operation

Die Schweißdrüsenentfernung ist heute ein reiner Routineeingriff und dauert nur 60 Minuten. Natürlich gibt es bei jeder Operation Risiken, über diese wird der Arzt aber vor dem Eingriff aufklären. Das Schlimmste was passieren kann ist ein Flüssigkeitsverlust durch das Absaugen, dieser wird aber sofort mit herkömmlichen medizinischen Mitteln ausgeglichen.

Kosten in Deutschland und Österreich

Die Kosten liegen in beiden Ländern bei ca. 2000 Euro inklusive des Arztgespräches. Die Nachuntersuchung wird in der Regel vom Hausarzt durchgeführt.

Nachbehandlung

Diese wird wie oben erwähnt vom Hausarzt durchgeführt. Nach der Operation wird ein Kompressionsverband angelegt, dieser bleibt etwa drei Tage auf der Wunde. Nach 1 bis 2 Tagen kann man wieder bedenkenlos duschen und nach etwa 7 bis 10 Tagen werden die Fäden gezogen. Mit Sport sollte man etwa 4 bis 6 Wochen warten.

Während des Heilungsprozesses sollte man auf parfumhaltige Reinigungs- und Hygieneprodukte im Achselbereich verzichten, diese können die Wunde zu sehr reizen.

Fazit

Wer unter einer übermäßigen Schweißproduktion leidet sollte auf jeden Fall über diesen Eingriff nachdenken. Je nachdem wie viele Schweißdrüsen abgesaugt wurden wird die Schweißproduktion weniger oder hört ganz auf. Die Schweißdrüsen bilden sich auch nicht neu nach.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo