Falten lasern für jugendliches und frisches Aussehen

0

Mit zunehmendem Alter verliert die vormals straffe Haut ihre Elastizität und erschlafft. Zarte Fältchen und Linien entstehen im Gesicht, sodass es einen müden und abgeschlagenen Ausdruck erhält. Regelmäßige Sonnenbäder und starke Emotionen erhöhen das Risiko der Faltenbildung. Lachen die Betroffenen oft, manifestieren sich Krähenfüße an den Augenwinkeln und Falten an den Mundwinkeln. Um die natürliche Alterserscheinung zu beseitigen, wenden sich die Betroffenen an das Aestomed Ambulatorium in Wien.
Österreichs führende private Krankenanstalt für ästhetische Lasermedizin entfernt die Falten schmerzfrei und nebenwirkungsarm. Dabei stehen den Patienten drei unterschiedliche Laserliftings zur Auswahl. Um milde Fältchen und Pigmentflecken zu beseitigen, eignet sich das Laserlifting Light. Eine weitere Methode besteht im ActiveFXTM-Laserlifting. Es sorgt für eine sofortige Straffung der Epidermis und verbessert die Spannkraft der Haut. Die Falten lasern die fachkundigen Mediziner mit einem fraktionierten Kohlenstoffdioxidlaser. Die dritte Behandlung ist das DeepFXTM-Laserlifting. Sie eignet sich für stark gealterte Haut.

Wie können die Ärzte die Falten lasern?

Das Laserlifting funktioniert mit einem fraktionierten Lasersystem, das die obere Hautschicht vorsichtig abträgt. Durch den Prozess regt es die Neubildung des Kollagens an. Folglich profitieren die Patienten von einem verjüngten und gestrafften Hautbild. Gleichzeitig führt die Behandlung zu einer Regeneration der Hautzellen. Pigmentflecken und Unreinheiten entfernen die Laserstrahlen vorsichtig und nachhaltig. Hierbei greift der thermische Effekt ausschließlich einen kleinen Teil der Haut an. Schäden an tieferliegendem Gewebe bleiben aus, sodass keine bleibenden Nebenerscheinungen drohen.

Welche Unterschiede bestehen zwischen den Laserliftings?

Das seit 2016 angebotene Laserlifting Light eignet sich für die Behandlung von großporiger Haut und feinen Falten. Hierbei wirkt das Laserlicht nur oberflächlich auf die Epidermis ein. Die Intensität liegt deutlich niedriger als bei den anderen Laserliftings. Mit der Maßnahme profitieren die Patienten von einer sanften und präzisen Lasertherapie, die mit kurzen Ausfallzeiten einhergeht. Ein weiterer Vorteil besteht in der Möglichkeit, die Intensität individuell an den Kunden anzupassen. Das fraktionierte Laserverfahren ActiveFXTM führen die Mediziner in einer Sitzung durch. Es entfernt kleine Fältchen und mildert tiefe Linien.
Um diese restlos zu beseitigen, verwenden die Ärzte das DeepFXTM-Laserlifting. Dabei dringen die Laserstrahlen in die tiefen Dermaschichten. Um einen Termin zu vereinbaren, nutzen die Patienten folgende Kontaktdaten:
Aestomed Laserambulatorium Wien
Rennweg 9
1030 Wien
Telefon: +431 718 29 29
E-Mail: [email protected]

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo