Brustaufbau mit Implantaten bei Dr. Chichakli in Wien auf einem Blick

0

Ein Brustaufbau ist heutzutage ein ganz gewöhnlicher Eingriff, den Chirurgen vornehmen. Bei der sogenannten Brustrekonstruktion wird sowohl die Brustform als auch die Brustwarze so natürlich wie möglich angelegt. Dies kommt vor allem dann zum Tragen, wenn bei einer vorausgegangenen Operation Brustgewebe entnommen wurde, wie es zum Beispiel bei einem Unfall oder bei einer Krebserkrankung der Fall sein kann. Beim Wiederaufbau wird schließlich mit Eigengewebe oder auch mit Implantaten gearbeitet, um ein möglichst ästhetisches Resultat zu erhalten. Dr. Chichakli hat sich in Wien auf den Braustaufbau mit Implantaten spezialisiert und bietet Frauen die bestmöglichen Optionen auf ein natürliches und formschönes Endergebnis.

Wann ist ein Brustaufbau sinnvoll?

Nicht jede Frau ist mit einem schönen Dekolleté gesegnet. Das kann verschiedene Gründe haben. Einige Damen haben von Natur aus nicht viel Brustumfang, andere leiden unter einer schlaffen Brust aufgrund von

  • Schwangerschaft
  • Gewichtsschwankungen
  • Starke Gewichtsreduktion
  • Krankheit

und dergleichen. Dies kann nicht nur zu psychischen Belastungen führen – Frauen, die kaum oder gar keine Brüste haben, fühlen sich nicht weiblich genug. Ein Brustaufbau bei Dr. Chichakli in Wien wirkt sich nicht nur ästhetisch auf das Aussehen aus, sondern wird auch das Selbstbewusstsein ideal stärken.

Die Füllung der Brustimplantate sollte nicht dem Zufall überlassen werden

Dr. Najib Chichakli arbeitet während der Behandlungen nur mit besten Füllpräparaten. Hierfür bevorzugt er kohäsives Silikongel, welches schnittfest und somit am besten geeignet ist. Vorteil: Selbst bei Verletzungen wird das Gelkissen bestmöglich nicht angegriffen. Zudem ist das Silikongel in seiner Form stabil und entspricht bei Bewegungen sowie bei Berührungen einer ungekünstelten Brust.

Auch beim Außenmaterial werden keine Kompromisse eingegangen. Hier kommen nur hochwertig texturierte Implantate zum Einsatz, die glattwandig gearbeitet sind. Dies hat den Vorteil, welches das Risiko an einer Kapselfibrose zu erkranken, verringert.

Was genau ist eine Kapselfibrose?

Der menschliche Organismus reagiert auf einen Fremdkörper mit einer Kapsel aus Gewebe. Dieses Narbengewebe stellt sich in der Regel aus einem zarten Häutchen dar. In einigen, seltenen Fällen kann es jedoch dazu kommen, dass sich die sogenannte Kapselfibrose bildet. Bei dieser Kapselfibrose entwickelt sich mehr Bindegewebe als üblicherweise. Dies kann sich verhärtet anfühlen und auch zu Schmerzen oder gar Brustverformungen führen. In diesen Fällen ist eine erneute Vorstellung in der Praxis unbedingt notwendig.

Hinweis: Trotz des Brustaufbaues können viele Frauen in den Genuss der Stillfähigkeit kommen. Auch Krebsvorsorgeuntersuchungen oder andere Maßnahmen, die in diese Richtung gehen, werden nicht beeinträchtigt.

Was erwartet mich im Vorgespräch?

Zunächst werden Wünsche, Möglichkeiten im Rahmen des Brustaufbaues, eine Anamnese und weitere wichtige Punkte besprochen. Wichtig vor dem Eingriff ist eine Analyse des Körpers. Da jeder weibliche Körper anders aufgebaut ist, muss hier das Gesamtbild berücksichtigt werden, damit der Brustaufbau anatomisch sinnvoll und harmonisch vollzogen werden kann.

Tipp: Dr. Chichakli legt größten Wert darauf, dass das Endergebnis schön und natürlich ausfällt. Frauen, die genau diese Vorstellung von dem Resultat haben, sind in seiner Praxis überaus gut aufgehoben.

Wie läuft die Operation im Detail ab?

Nach dem Vorgespräch, bei dem auch eine sorgfältige Implantatberatung und Auswahl des Implantats vorgenommen wurde, kann eine Untersuchung folgen. Hierzu gehört

  • Mammographie
  • Ultraschall
  • EKG
  • Bestimmung von Blutbild

und einiges mehr, bis eine Freigabe für eine Operation gegeben wird. Zusätzlich ist es nicht unüblich, Vorher-Nachher-Fotos aufzunehmen, um die gezielten Effekte zu dokumentieren. Der Ablauf der OP wird explizit offeriert, offene Fragen und vieles mehr können vor dem Eingriff genau besprochen werden.

Der Eingriff selbst erfolgt unter Narkose. Anschließend wird die Patientin für eine Nacht im Spital verweilen und bleibt unter Beobachtung, falls Nebenwirkungen oder ähnliches aufkeimen. Die Schmerzen werden in der Regel als geringfügig bezeichnet. Zumeist werden in diesem Rahmen bei stärkeren Schmerzempfindungen dafür vorgesehene Mittel verabreicht.

Worauf sollte ich nach dem Eingriff achten?

Häufig sind Patientinnen ca. 2 Tage nach der OP wieder gesellschaftsfähig. Die Aufnahme von Arbeit ist – je nach Eingriff – nach einer bis zwei Wochen wieder möglich. Auch hier hängt es natürlich davon ab, welcher Form von Arbeit nachgegangen wird.

Sport sollte erst zwei Wochen nach der Operation vorsichtig angegangen werden. Zudem ist das Tragen von einem speziellen Sport-BH für die nächsten 3 Wochen bei Tag und Nacht unumgänglich. Das Besuchen eines Schwimmbades oder einer Sauna sowie Solarium sollte vermieden werden. Auch das Baden in der heimischen Badewanne ist nicht sinnvoll. Duschen kann am dritten Tag nach dem Eingriff wieder vollzogen werden.

Hinweis: Es ist normal, dass sich nach dem Brustaufbau im Umfeld der Brust Schwellungen, Hämatome und ähnliches bilden. Diese werden nach 2-6 Wochen wieder verschwinden, sodass ein formvollendetes Ergebnis sichtbar ist.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Obwohl die Kosten immer individuell ausfallen und von Patientin zu Patientin unterschiedlich anzusetzen sind, kann gesagt werden, dass der Brustaufbau bei Dr. Chichakli in Wien bei rund 5.000€ liegt.

Bei Interesse, Terminabsprache oder Fragen wenden Sie sich bitte an

Dr. med. univ. Najib Chichakli
Johnannesgasse 12/5
A – 1010 Wien
Telefon: +43 660 666 377
E-Mail: [email protected]

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo