Ausbildung zur Kosmetikerin – ein Beruf im Dienste der Schönheit

0

Viele junge Mädchen träumen davon, Kosmetikerin zu werden, aber ebenso viele junge Frauen wissen nicht, was sich hinter dem Beruf einer Kosmetikerin eigentlich verbirgt. Welche Schulbildung ist dafür erforderlich, wie lange dauert die Ausbildung und was verdient eine angehende Kosmetikerin?

Ausbildung zur Kosmetikerin – welche Voraussetzungen sollten erfüllt werden?

Für eine Ausbildung zur Kosmetikerin reicht in der Regel ein guter Hauptschulabschluss. Die Ausbildung dauert bis zu drei Jahre und die Ausbildungsvergütung reicht von 730,- Euro im ersten Lehrjahr über 820,- Euro im zweiten Lehrjahr bis 950,- Euro im dritten und letzten Lehrjahr. Drei Jahre dauert die betriebliche Ausbildung, wer die Berufsfachschule besucht, kann die Ausbildung schon nach einem Jahr abschließen. Der berufliche Alltag einer Kosmetikerin befasst sich mit allen Themen rund um Schönheit und Pflege. Gesichtsmassagen gehören ebenso zum Ausbildungsprogramm wie auch die Nagelpflege, Haarentfernung, Peelings und Dampfbäder. Die Ausbildung und auch später der Beruf einer Kosmetikerin sind sehr vielfältig und Langeweile kommt dabei bestimmt nicht auf.

Keine Berührungsängste

Wer sich für die Ausbildung zur Kosmetikerin entscheidet, der darf keine Berührungsängste haben. Pediküre und Maniküre gehören ebenso zur Ausbildung wie auch die Entfernung der Haare an intimen Körperstellen, wie zum Beispiel der sogenannten Bikinizone. Kosmetikerinnen müssen mit Menschen gut umgehen können, sie müssen kommunikativ sein und vor allen Dingen immer Spaß an ihrem Beruf haben. Im Mittelpunkt sollte aber auch die Bereitschaft zum Lernen stehen, denn während der Ausbildung stehen unter anderem die Unterrichtsfächer Chemie, Anatomie, Dermatologie, Ernährungslehre und Physiologie auf dem Stundenplan.

Welche Zukunftsaussichten gibt es?

So vielschichtig wie die Ausbildung zur Kosmetikerin sind auch die Zukunftsaussichten. So kann eine ausgebildete Kosmetikerin in einem Kosmetiksalon arbeiten, aber natürlich auch in einem Beautysalon eines Wellnesshotels. Kosmetikerinnen werden auch in einem Daily-Spa gebraucht und auch der Weg in die Selbstständigkeit ist jederzeit möglich. Wer möchte, der kann nach der Ausbildung zur Kosmetikerin als Maskenbildnerin oder als Make-up Artist beim Theater oder vielleicht so gar beim Film arbeiten.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo