Schönheitsoperation Lippenvergrößerung

0

Allgemeine Informationen zur Lippenvergrößerung

Die Lippenvergrößerung ist eine Form der Lippenkorrektur, die durch eine Aufpolsterung mittels verschiedener Stoffe ein größeres Volumen der Lippenfülle aufweist. Für diese Auffüllung können verschiedenste Materialien wie körpereigenes Gewebe, biologische Substanzen oder Kunststoffe genutzt werden. Wichtig ist, dass das verwendete Gewebe biologisch abbaubar ist, das Ergebnis natürlich wirkt und mit dem Füllmaterial sparsam umgegangen wird. Viele Frauen möchten mit einem Schmollmund wie Julia Roberts oder Angelina Jolie verzaubern und sich nicht über zu große Lippen rechtfertigen müssen, die aussehen, als wären diese mit einer Luftpumpe aufgepolstert worden. Dies ist nicht nur ein übler Peinlichkeitsfaktor, sondern sieht auch noch unnatürlich aus und behindert die Patientin zudem beim Sprechen und Essen.

Behandlung der Lippenvergrößerung

schöne volle Lippen dank LippenvergrößerungDie Operation für eine Lippenvergrößerung ist im Gegensatz zu anderen ästhetischen Schönheitsoperationen ein vergleichsweise unkomplizierter Eingriff. Nach der Vorsorgeuntersuchung und dem Beratungsgespräch wird der Patient Informationen über die Füllmaterialen erhalten, welche während der Operation in das Lippeninnere gespritzt wird. Dieses ausgewählte Präparat wird mittels einer sehr feinen Nadel in die entsprechenden Lippenpartien eingesetzt und sorgt dort für mehr Lippenvolumen. Ein interessanter Nebeneffekt: bei dieser Injektion kommt es auch zu einer Neubildung von Neugewebe im Lippeninneren, welches zusätzlich für mehr Fülle sorgt. Die Operation wird in der Regel ambulant vorgenommen und dauert ungefähr eine halbe bis eine Stunde. Eine Vollnarkose ist normalerweise nicht notwendig, es wird lediglich eine örtliche Betäubung verabreicht.

Als Materialien können mehrere Substanzen dienlich sein. Sehr beliebt ist die Unterspritzung mit Eigenfett. Hierbei wird dem Patienten an einer unauffälligen Stelle am Körper Fett entnommen, aufgewertet und in die Lippen injiziert. Zwar handelt es sich um eine zeitaufwendigere Methode, in der Regel verursacht dies allerdings keine allergischen Reaktionen. Nachteil: der Körper nimmt das Eigenfett wieder vollständig auf und das Lippenvolumen ist schnell wieder verloren. Damit dies deutlich länger anhält, muss mehr Fett in die Lippen gespritzt werden, um einen gewünschten Effekt zu erreichen. Bei welchem Patienten dieser Eigenfettabbau schneller von statten geht und bei wem nicht, lässt sich vor der Operation nicht sagen.
Wem dies zu umständlich ist, kann sich auch anderer Präparate bedienen. Die Poly-Milchsäure ist auch eine körpereigene Substanz, deren allergische Reaktionen ebenso gering sind wie die Eigenfettmethode. Diese Substanz hält mit einem Jahr relativ lang an Volumen vor, muss allerdings in einem Zeitraum von ein bis zwei Monaten mehrfach wiederholt werden, um einen wünschenswertes Lippenvolumen zu erlangen.
Substanzen wie beispielsweise Hyaluronsäure werden mittels Biotechnologie hergestellt. Sie ist sehr weich und leicht für die Lippenvergrößerung zu injizieren. Allergien sind keine bekannt, das Lippenvolumen hält aber erfahrungsgemäß auch nicht sehr lang an.

Ein tierisches Produkt wird mit dem Kollagen angeboten, welches von Rindern gewonnen wird. Dies lässt sich auch sehr leicht verarbeiten, ruft allerdings in einigen seltenen Fällen allergische Reaktionen hervor, deshalb ist ein Allergietest vor der Operation notwendig.
Eine weitere Möglichkeit zur Lippenvergrößerung kann auch durch ein Lip Lift erzielt werden. Bei dieser Operation wird meist ein vier bis fünf Millimeter breiter Hautstreifen über der Oberlippe entfernt. Anschließend wird das Lippenrot von der darunter liegenden Gewebepartie gelöst und über die vorhandene Lücke hochgezogen. Die entstanden Einschnitte werden danach sehr fein zugenäht, damit spätere Narben kaum sichtbar sind. Diese Operation hat den Vorteil, dass das neuerworbene Lippenvolumen dauerhaft und eine gleichzeitige Faltenentfernung möglich ist.

Kosten der Lippenvergrößerung

Die Kosten für eine Lippenvergrößerung liegen zwischen 250€-1.200€. Hierbei ist ausschlaggebend, in welchen Bundesland und von welchem Schönheitschirurge die Patientin behandelt wird. Ebenso kommt es bei der Kostenfaktorberechnung auf das Füllmaterial an, welches für die Einspritzung verwendet wird.
Da es sich bei der Lippenvergrößerung um eine Operation aus ästhetischen Gründen handelt, werden die Krankenkassen in diesem Fall, ebenso wie bei allen anderen Schönheitsoperationen, nicht für die Kosten aufkommen, so dass der Patient neben den Kosten für die Operation und Vorsorge, auch die Zusatzkosten und Nachbehandlungen selbst bezahlen muss.

Nebenwirkungen und Risiken der Lippenvergrößerung

Nach der Behandlung werden die Lippen anschwellen und können auch schmerzen. Kompressen und entsprechende Kühlungssalben können hier sehr gut Abhilfe schaffen. Ebenso kann es vorkommen, dass sich Blutergüsse oder Rötungen bilden, welche nach wenigen Tagen aber wieder verschwunden sind. In Fällen der unkorrekten Behandlungen, kam es bei Patienten vor, dass die Lippen unnatürlich dick wurden und stark anschwollen. Dieser Zustand war über einen längeren Zeitraum vorhanden. Dies kann bei unerfahrenen Ärzten durchaus vorkommen, deshalb wird ausdrücklich empfohlen, diesen Eingriff durch einen kompetenten Facharzt durchführen zu lassen.

Nachbehandlung der Lippenvergrößerung

Eine korrekt durchgeführte Lippenvergrößerung zieht eine unkomplizierte Nachbehandlung mit sich. Das Sprechen und Kauen sollte, wenn möglich, zwei bis drei Tage vermieden werden, damit eine Wundheilung schnell vollzogen wird und etwaige Schmerzen nicht schlimmer werden. Sonnenbäder sowie Saunen- oder Solarienbesuche sollten für 2-4 Tage umgangen werden.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal! Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@schoenheitsmagazin.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?