Fettabsaugung – wie bekomm ich mein Fett weg?

0

Die Fettabsaugung hat in der Chirurgie mehrere Namen: ob Liposuktion, Bodyforming oder Aspirationslipektomie – sie bedeuten fast alle das gleiche: eine ästhetische Veränderung am Körper des Patienten, bei der durch eine Absaugung von vermehrten Fettansammlungen an Bauch, Beinen oder Po eine neue Körperform angestrebt wird. Aufgrund der unterschiedlichsten Techniken ist die Fettabsaugung heutzutage bei fast jedem Menschen an nahezu jeder Körperstelle möglich. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Patient aufgrund einer asymmetrischen Körperform oder durch gewichtsbedingte Fettpolster eine Fettabsaugung wünscht. Bei Frauen werden in erster Linie Absaugungen an Oberschenkeln und den gefürchteten Reiterhosen vorgenommen, danach folgen Po, Hüften, Bauch, aber auch Gesicht, Hals und Oberarme. Bei Männern liegen die Vorlieben eher bei Bauch, Brust, Gesicht und Halsbereich.

dicker Bauch- Umfangreduktion durch FettabsaugungAuch wenn vorwiegend normalgewichtige Menschen eine Fettabsaugung wünschen, so ist es doch für Menschen mit Übergewicht ein wichtiger Bestandteil durch die Absaugung einen ersten Schritt zu einer gesünderen und neuen Lebensführung zu finden. Trotz der verschiedenen Wünsche und Vorstellungen der Patienten bleibt eine Operation weiterhin eine Operation, mag sie für den Chirurgen noch so geläufig und routiniert sein. Hierfür ist es natürlich wichtig, dass der Facharzt mit seinem Patienten spricht, ihm die Möglichkeiten der Operation aufzeigt und auch über mögliche Vor- und Nachteile sowie Komplikationen und Risiken der Fettabsaugung berät. Neben dieser Kenntnis sollte der Chirurge allerdings auch die Prämisse verschiedener Operationsmöglichkeiten anbieten, damit im Einzelfall optimale Alternativen möglich sind. Doch was bringt dem Patienten eine Palette von Operationsvarianten, wenn der Arzt sein Handwerk nicht versteht? Ein guter Chirurge sollte auf jeden Fall Erfahrungen und Talent für die Fettabsaugung mitbringen. Niemand möchte ein Versuchsobjekt sein und sich mit möglichen Operationsfehlern zufrieden geben. Die Empfehlungen und Beratungen von Ärzten sowie die Gespräche mit dem Chirurgen bieten wichtige Anhaltspunkte für die Wahl nach dem perfekten Facharzt.

Die Dauer der Operation ist immer abhängig von der Menge des zu entfernenden Fettes im Körper, der Operationstechnik und der Narkoseart. Ein Eingriff an Hüften oder Oberschenkeln dauert in der Regel zwischen ein bis drei Stunden und werden daher meist unter Vollnarkose vollzogen. Kleinere Eingriffe, welche unter Lokalanästhesie möglich sind, können zusätzlich mit einer Sedierung – Dämmerschlaf – durchgeführt werden, um dem Patienten die Zeit zu verkürzen und den bestmöglichsten Komfort zu gewährleisten.
Vor dem Eingriff werden von dem Chirurgen die zu behandelnden Stellen am Körper eingezeichnet, an denen das Fett abgesaugt werden soll. Danach wird die betreffende Stelle großflächig desinfiziert, steril abgedeckt und kleine unauffällige Inzisionen – Hauteinschnitte – vorgenommen. In diese Hauteinschnitte führt der Chirurge dann drei bis vier Millimeter kleine, dünne Kanülen ein, welche meist fächerförmig vor- und zurückgeschoben werden. Dies ist nötig, um die Fettzellen unter der Haut zu lösen. Mit einer Vakuumpumpe werden die Fettzellen schließlich abgesaugt und in einem Behälter aufgefangen. Bei jeder Fettabsaugung verliert der Körper verständlicherweise auch Flüssigkeit, die zusätzlich mit einer Infusion während und nach der Operation ausgeglichen wird. Ist die Fettabsaugung vollzogen, werden die Hautschnitte vernäht und anschließend mit einem festsitzenden Verband verbunden. Dieser ist nötig, um postoperative Schwellungen zu vermeiden. Zusätzlich erhält der Patient ein Kompressionsmieder angelegt, welches die neue Körperform unterstützen soll.

Pro Fettabsaugung werden höchstens fünf Liter Unterhautfettgewebe entfernt, um den Organismus nicht zu überanstrengen. Ist dies für den Patienten nicht ausreichend, werden weitere Termine vereinbart.

Teilen.

Über Autor

Der Blog für Beauty, Schönheitsoperationen & Schönheitsbehandlungen. Erfahren Sie mehr über Schönheit und Gesundheit auf unserem Portal! Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@schoenheitsmagazin.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?